Beziehung

Coach dich zum Partner

360.00 CHF

Coach dich zum Partner

Kategorie:

Beschreibung

Coaching für die Beziehung

wie eine Beziehung entstehen und halten kann

Heute ist alles anders als früher. Damals hielten Beziehungen noch ein Leben lang. Heute spricht man von Lebensabschnittspartnern. Beziehungen sind lockerer und stets in Gefahr, nicht so wichtig zu sein. Liebe ist eine Grundlage. Meist reicht diese eine Grundlage nicht, um eine erfüllte und qualitativ hohe Partnerschaft zu leben. Es braucht viel mehr. Neben der Fortpflanzung gibt es auch heute noch einen wichtigen Grund für eine Beziehung: das Leben ist zu zweit einfacher zu meistern. Wie kommt man wieder dahin?

An der Beziehung arbeiten

Es wird alles viel einfacher, wenn man an einer Beziehung arbeitet. Doch wie macht man das? – Es beginnt bei einem selbst. Trainiere mit uns deine Kommunikationsfähigkeiten und finde in einfachen Übungen heraus, wo genau deine Bedürfnisse liegen. Damit bringst du die Beziehung auf eine emotional ehrliche und zukunftsorientierte Ebene. Ein Partner reicht in der Regel, der andere wird angesteckt: ihr zieht gemeinsam am selben Strang und erschafft euch eine hohe Lebensqualität mithilfe eurer Beziehung.

Partnersuche als Singe

Unsere Single Beratung verlässt das „normale“ Denken, wenn man sich eine Partnerschaft wünscht. Oft hören wir: er sollte dies und das – sie sollte so und so sein. Wir sagen: solange der Fokus auf dem oder der künftigen Partner/in liegt, kann die Partnersuche sehr lange dauern. Unser Coaching bringt eine tiefe Ehrlichkeit aus Regionen deines Unterbewusstseins hervor, das du vielleicht lange vergessen hast. Aber zuerst: du wirst dich in einer Beziehung so oder so ändern. Also sind alle Wünsche eigentlich hinfällig.

Es braucht Dinge mit Gewichtigkeit für ein Gleichgewicht

Es kann sehr schnell geschehen, dass man sich nicht wahrgenommen oder nicht ernst genommen fühlt. Das löst eine Kettenreaktion aus. Man wird beleidigt. Es kommt zum Streit. Solange ist alles noch gut. Erst wenn Dinge runter geschluckt werden, leidet die Beziehung. Nochmals zurück zum Nicht-Wahrgenommen Werden: das Bedürfnis dahinter war die Wichtigkeit dessen, was man wollte. Du lernst bei uns, wie du diese Bedürfnisse für dich selbst formulieren kannst. Und dann wie du sie gewaltfrei kommunizieren kannst. Damit kommt die Kettenreaktion gar nicht in Gang.

Das Coaching

Du kannst alleine oder mit deinem Partner, deiner Partnerin kommen. Der Unterschied zur Paartherapie ist: wir machen keine Therapie, sondern wir zeigen auf, wie man Bedürfnisse findet, diese formuliert und kommuniziert. Es ist ein Training, das du oder ihr bei uns absolviert.

Das geht auch via Skype. Um möglichst effektiv zu sein, gerne mit Kamera.

Lass deine Kraft fliessen und bewege die Beziehung

Die Ordnungen der Liebe

Wie funktioniert das mit der Liebe? Wann wird sie empfunden, wann verblasst sie? Die Ordnungen der Liebe sind bei jedem einzelnen etwas anders gelagert. Ordnungen verhelfen dem Gefühl Liebe, seine Kraft frei zu setzen und in ihnen zu wirken.

Wie sind Ordnungen?

Es gibt Meinungen und fast dogmatische Aussagen, die man sich selbst über die Liebe zurecht legt. Sehr oft wird Liebe gefordert oder wird als höheres Gut angesehen. Dabei ist sie ein ganz normales Gefühl. Das Wesen der Liebe benötigt Auslöser, um aktiv zu sein. Sie benötigt einen bestimmten Boden, auf dem sie tanzen kann. Das sind ihre Ordnungen. Tanzt sie erst einmal, setzt sie ihre Kraft frei. Gefühl und Kraft sind nicht dasselbe. Die Kraft fliesst in den Ordnungen und bewirkt etwas. Gleich wie ein Bächlein, das durch sein Bachbett fliesst. Indem das Bächlein fliesst, hat es Einflüsse auf die Umgebung.

  • Erwartungen

    Schnell kommt es in einer Beziehung dazu, dass man unbewusst etwas von seinem Partner erwartet. Das Beziehungs-Coaching übt, diese Erwartungen zu entdecken. Denn Erwartungen sind Ordnungen. Sie sind wie Staumauern.

  • Strichlein-Liste

    Eine besonders starke Form der Erwartung ist das bewusste oder unbewusste Führen einer Strichlein-Liste. „Ich hab jetzt fünf Mal den Abfall runter getragen und er sitzt nur faul rum. Jetzt ist er dran“.

    Unser Coaching schaut hinter diese Erwartungen und zeigt auf, wie man in gewaltfreier Kommunikation Bedürfnisse nennen kann, ohne den anderen anzugreifen.

Wirken erfüllt das Suchen

Singles – der richtige Partner fehlt?

Wirken statt Suchen: wenn Kraft in der richtigen Ordnung fliesst, bewirkt sie etwas. Diese Ordnungen passen zur Welt eines anderen oder sie verursachen eine Distanz. Welche Menschen ziehen dich an, welche stösst du unbewusst weg, obschon sie vielleicht richtig wären? – Wir ermitteln deine Ordnungen im Gespräch, stellen Muster fest und erkunden gemeinsam deren vermeintlichen Vorteil.

Diese Muster können darüber entscheiden, wie du im Aussen wirkst. Das merkt man allerdings selbst eher selten. Du möchtest jetzt gleich schon damit beginnen? – Dann beschreib dich bitte in Form einer Kontaktanzeige. Darin gibt es keine Wünsche an die Eigenschaften eines Wunschparnters oder -partnerin. Nur du. Nur über dich. Frag jemanden, wie deine Anzeige wirkt.

Der Wunsch-Partner und die Illusion

Wir haben gerne eine Idealvorstellung eines Partners. Diese halten wir am Leben, wenn nur einige Punkte davon erfüllt werden. Gerne führt diese Illusion zu einer Art emotionalen Kontrollverhalten. Dem kann Abhilfe geschaffen werden.

Unser Coaching binhaltet das Kennenlernen der eigenen Bedürfnisse. Die Frage „Wer bin ich?“ startet den Prozess, sich selbst neu zu erkennen. Sich gut zu kennen heisst: die eigenen Gefühle bennenen zu können. Welche Gefühle kennst du eigentlich?

Sobald du dich selbst formulieren kannst, beginnt die Wirkung im Aussen. Wie lange willst du noch Single bleiben? Du kannst jetzt schon wirken.

Archaisches

Früher war alles besser?

Emotional ist alles noch genau gleich.

Archaische Frauen-Wünsche

Archaische Betrachtungsweisen aus dem Schamanismus werden unter den Gesichtspunkten der Gleichberechtigung zurecht als veraltet betrachtet. Gefühlstechnisch fliesst dort aber immer noch Kraft in diesen Ordnungen. So stark haben wir uns vielleicht noch nicht entwickelt und leben noch archaische Ordnungen in unseren Gefühlswelten?

So treten immer wieder Wünsche von Frauen auf, die in Richtung Schutz und Sicherheit von einen Mann gehen. Wir sind der Meinung, eine Frau hat das Recht, in diesen Ordnungen zu leben und hat das Recht, dieses Bedürfnis erfüllt zu bekommen, selbst wenn es archaisch ist. Einen Mann zu finden, der dies von sich aus mitbringt, kann sich als schwierig erweisen. Was wäre, wenn du so wirken könntest, dass der Wunsch nach Stärke in einem Mann geweckt wird? – Das soll nicht manipulativ, sondern authentisch passieren dürfen.

Archaische Männer-Wünsche

Um Schutz bieten zu können, darf auch Stolz für das eigene Tun erlebt werden. Für seinen Schatz ist ein Mann bereit, alles zu tun. Erwartungen können diese Bereitschaft schmälern. Und der erhaltene Stolz von einer Frau kann sein Tun als richtig definieren. Wenn eine Frau einem Mann stolz macht, wird er sie in unseren Augen eher beschützen wollen. Hinzu kommt der Gedanke, dass das „seine“ Frau oder Partnerin ist. Dieser Besitzgedanke ist nicht verwerflich, er darf sich in der ganzen Ausdrucksweise zeigen: „Du bist mein Schatz“.

Geht man den Aussagen von Hellinger nach, gibt es mehr Männer-Wünsche: sie soll natürlich schön sein. Damit wird der Wert des Mannes herausgestellt und sein Selbstwert wird gestärkt. Andere schätzen ihn dafür, dass er eine schöne Frau hat. Das ermöglicht es ihm wieder, seinen Pflichten mit Elan anzugehen. Einfache Wesen, die Männer.

Weiterführende Themen:

  • Kontaktanzeigen

    Wie formuliert man Wirkung?

  • Wirken als Single

    Allein unterwegs…

  • Emotionale Intelligenz

    Was ist das?

  • Was ist Freundschaft?

    Was hat Freundschaft mit Liebe zu tun?

  • Naturhochzeiten

    Das Bündnis ohne Religion

  • Richtiges Wünschen

    Die Anleitung der Schamanenstube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.